Funktionelle Bewegungslehre am Lendhafen

Funktionelle Bewegungslehre

Bei der funktionellen Bewegungslehre wird der Schwerpunkt auf den Ablauf der einzelnen Bewegung gelegt. Dabei wird der Bewegungsablauf genau analysiert. So werden die Ursachen der Abweichungen schnell gefunden. Zu dieser Therapie gehört auch eine Ganganalyse mit anschließender Schulung. Entwickelt wurde die funktionelle Bewegungslehre schon zwischen 1955 und 1975 von Frau Klein-Vogelbach. Mit unterschiedlichen therapeutischen Übungen lernt der Patient wieder ein gesundes Bewegungsmuster. Durch mobilisierende Massagen und individuell angepasste Übungen werden Schmerzen genommen und Bewegungseinschränkungen reduziert. Koordination und Muskelkraft werden mit dem sogenannten Pezziball verbessert.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen