Zahnprothese hält nicht

Für viele Menschen gibt es wohl nichts Ärgerlicheres als eine schlecht sitzende Zahnprothese. Sie stört beim Kauen, beim Sprechen und führt oft zu Schleimhautreizungen sowie Druckstellen. Wenn Sie eine schlecht sitzende Zahnprothese haben, verlieren Sie wahrscheinlich bald die Lust bestimmte schwer zu kauende Nahrungsmittel zu essen. Vielleicht ist es Ihnen auch unangenehm in der Gesellschaft anderer zu essen, da sie Angst haben, dass die Zahnprothese rausfallen könnte. Dabei hat alles einmal gut angefangen: Sie waren beim Zahnarzt, haben sich genau informiert und schließlich für eine Prothese als Zahnersatz entschieden. Abdrücke wurden genommen, die Prothese angefertigt und angepasst. Aber irgendwie scheint sie nicht so richtig gut zu sitzen.

Und Achtung! Schlecht sitzende Prothesen müssen Sie immer bei Ihrem Zahnarzt kontrollieren lassen. Ansonsten können sich neben den täglichen Unannehmlichkeiten auch negative Folgen für Ihre Gesundheit bilden.

 

3 Gründe für schlecht sitzende Zahnprothesen

Um die Gründe besser verstehen zu können, möchte ich Ihnen zuerst erklären, wie der Halt der Zahnprothese normalerweise funktioniert: Wenn die Zahnprothese exakt auf der Kieferschleimhaut aufliegt, bildet sich durch den Speichel ein Vakuum, das dafür sorgt, dass die Prothese einen festen Halt hat. Ist nun einer dieser Faktoren gestört, verliert die Prothese ihren festen Sitz.

1. Rand der Zahnprothese

Es kann vorkommen, dass der Zahnprothesenrand nicht optimal angepasst wurde. Dann entweicht der Druck und es entsteht kein Vakuum. Die Folgen davon sind die oben beschriebenen Probleme.

2. Speichel

Die Qualität und die Menge des Speichelflusses hat einen wichtigen Einfluss auf den Halt der Prothese. Gerade ältere Menschen leiden unter Mundtrockenheit, weshalb oft auch der Prothesenhalt beeinträchtigt wird.

3. Zähne

Wenn noch eigene Zähne vorhanden sind, sollten Sie versuchen diese so lange wie möglich zu erhalten. Sie tragen viel dazu bei, dass eine Prothese den notwendigen Halt hat.

 

Hilfe bei schlecht sitzenden Zahnprothesen

Das Wichtigste vorweg: Schieben Sie den Zahnarztbesuch nicht auf, wenn Sie unter einer schlecht sitzenden Prothese leiden. Die Ursachen müssen geklärt und schnell beseitigt werden um Schlimmeres zu vermeiden. Es gibt leider keine sinnvollen Hausmittel um den Prothesenhalt dauerhaft zu verbessern. Auch der Einsatz von Pulvern oder Haftcremen sollte nicht ohne Absprache mit dem Zahnarzt erfolgen.

Wenn Patienten in meine Ordination kommen und Hilfe wegen einer schlecht sitzenden Zahnprothese suchen, versuche ich mir zu allererst einen guten Überblick über den genauen Zustand zu schaffen. Dafür kann es notwendig sein, dass ich ein 3D Röntgen, über welches wir in unserer Praxis verfügen, durchführe. Damit lässt sich auch ein möglicher Knochenschwund optimal beurteilen. Sie wollen nähere Informationen zu den Vorteilen, die Sie durch ein 3D Röntgen haben? Klicken Sie hier: 3D Röntgen

Aufbauend auf den Befunden bespreche ich mit dem Patienten Lösungsmöglichkeiten: Kann die Prothese unterfüttert werden? Muss der Rand verändert werden? Gibt es scharfe Kanten, die den Fit beeinträchtigen oder ist ein Zahnimplantat die bessere Lösung um gesundheitliche Schäden zu vermeiden (Nähere Informationen zu Zahnimplantaten und dem Behandlungsablauf finden Sie hier: Zahnimplantate

Sie leiden unter einer schlecht sitzenden Prothese? Ihre Prothese hält nicht? Schieben Sie den Termin nicht länger auf! Rufen Sie mich an und wir finden bestimmt eine optimale Lösung, damit auch Sie wieder ein gutes Mundgefühl haben: Tel.: +43 664 2190210